Hi ihr Lieben,

Spitzbuben, Linzer Augen oder auch Linzerplätzchen sind die absoluten Klassiker zur Weihnachtszeit. Traditionell wird das Gebäck aus einem Mürbeteig mit gemahlenen Mandeln hergestellt und in der Mitte mit fruchtiger Himbeermarmelade gefüllt.

Ach, was gibt es schöneres als im Winter auf der Couch zu sitzen, Plätzchen zu essen und einen leckeren Tee zu trinken, findet ihr nicht?

Spitzbuben

Spitzbuben war nicht nur schon früher in Omas Backstube beliebt, sondern gibt es auch heute als Liebling im Supermarkt und beim Bäcker. Doch natürlich ist das beliebte Weihnachtsplätzchen für uns tabu, denn Zucker und Getreide stehen nicht auf unserer Lebensmittelliste. Aber natürlich sollen auch wir nicht verzichten und deshalb gibt es heute die gesunde Variante. Statt herkömmlichen Haushaltszucker verwenden wir den Zuckeraustauschstoff Xylit. Dank des verwendeten Mandelmuses schmecken die Spitzbuben herrlich nussig und sind noch dazu glutenfrei.

Als Aufstrich gibt es bei uns einfach zuckerfreie Marmelade. Du kannst ganz nach Lust und Laune bei mir im Shop wählen.

Mit der Spitzbuben-Ausstechform fällt euch das Backen noch leichter.

 

Low Carb Spitzbuben

Schlemmen bis die Hosen schlackern

Mit Hilfe der LowCarb Spitzbuben und den anderen Low Carb Plätzchen müsst ihr an Weihnachten auf nichts verzichten. Das gemütliche Backen mit den Liebsten funktioniert mit den entsprechenden LowCarb Rezepten kinderleicht und beim Ergebnis gilt, wie immer, Schlemmen ohne Reue! Das gemeinsame Kaffeekränzchen zu Advent, eine köstliche kleine Überraschung für einen lieben Menschen … das alles geht LowCarb!

Ich wünsche euch viel Spaß und Erfolg bei der Zubereitung. Lasst mich wissen, wie euch die leckeren Plätzchen geschmeckt haben und vor allem, wie sie euch gelungen sind.

Zuckerfreie Grüße, eure Jasmin