Hallo meine Lieben,

der Sommer ist da und bei den heißeren Temperaturen sehnen wir uns alle nach frischen und leckeren Rezepten. An eine Suppe denkt wohl niemand bei 35°C Außentemperatur. Heute habe ich einen Allrounder für euch, der fest in mein Low Carb Repertoire gehört!

Blumenkohlreis als Faux-Couscous

Couscous oder eben auch Couscous Salat ist ein beliebter Salat auf jeder Grillfeier oder Mädelsabend. Doch Couscous ist aus Getreide und so natürlich für die Low Carb Ernährungsform nicht geeignet. Deshalb muss eine Alternative her und da bietet sich wie so oft der Blumenkohl an.

So simpel und so lecker: Blumenkohlreis selbstgemacht

  • Nimm am besten eine klassische Käsereibe zur Hand.
  • Raspel den Blumenkohl auf der mittleren Größe der Reibe zu kleinen Stückchen.
  • Etwas Butter in der Pfanne schmelzen lassen und anschließend den geraspelten Blumenkohl darin kurz anbraten.
  • Mit Pfeffer, Salz und etwas Paprikapulver würzen.

Blumenkohlreis kann immer dann eingesetzt werden, wenn eigentlich Reis verwendet wird. Also die perfekte Low Carb Alternative.

 

 

Blumenkohl ist ein klasse Low Carb Gemüse und hat gerade einmal 2,3g Kohlenhydrate auf 100g. Das klingt gut, oder?  Wenn du noch mehr zum Thema Gemüse, Obst und deren Nährwerte wissen willst, dann hol dir gleich meine Lebensmittelliste aus dem Shop.  An den Kühlschrank gepinnt und schon hast du den mega Überblick!

Es gibt viele tolle Blumenkohlrezepte wie zum Beispiel:

Püree ist natürlich total vielfältig und du kannst es entweder zu Fleischgerichten servieren oder auch zu Fisch. Einfach mal ausprobieren!

Wie macht man falschen Couscous Salat

Low Carb Blumenkohlreis

Low Carb Blumenkohlreis

 

Wie man nun selbstgemachten Blumenkohlreis macht, hab ich euch oben in der Anleitung erläutert. Es ist so simpel und einfach sooo sooo lecker! Die Größe und auch die Form erinnert fast genau an ein Reiskorn – doch natürlich ohne Kohlenhydrate.

Übrigens gibt es eines meiner Lieblings-Blumenkohl Rezepte auch in meinem 7-Tage Low Carb Plan.

Wir verfeinern den Salat heute mit leckeren Gewürzen wie Cumin und Zitrone und peppen in mit Salatgurke, Paprika und Zwiebeln schön auf. Das ergibt nicht nur ein schönes Farbenspiel sondern auch einen frischen Sommersalat.

 

 

Hast du  nun Lust auf weitere leckere und frische Sommersalate bekommen? Dann klick dich doch mal durch meine Rezepte:

Ich wünsch euch einen Guten Appetit und viel Spass beim nächsten Grillabend oder Mädelsabend!

Eure Jasmin